"Du bist, was du isst"

Schritt für Schritt zum Ziel

Wenn Du diese Seite gefunden hast, bist Du Deinem Ziel schon einen großen Schritt näher gekommen!

 

Die wenigsten Menschen suchen nach Hilfestellungen, Anleitungen, Lösungen etc. wenn sie nicht von Ihrem eigenen Körper dazu genötigt werden. Wenn Du also hier bist, hast Du vermutlich einen guten Grund und hast Dich schon über verschiedenste Ernährungsweisen informiert.

 

Je früher Du anfängst Deinem Körper etwas Gutes zu tun, umso besser. Du wirst überrascht sein wie schnell Dein Körper darauf reagiert!

 

Ich wünsche Dir, dass Du mit der basischen Ernährung die gleichen guten Erfolge erzielst wie ich und viele andere Menschen.

 

 

Was man schon seit 1931 weiß!

1931 wurde Dr. Otto Warburg für seine Erkenntnis, dass Krebs durch eine geschwächte Zellatmung ausgelöst wird, der ein Sauerstoffmangel auf der Zellebene zugrunde liegt, der Nobelpreis verliehen. Warburg war der Ansicht, dass eine beeinträchtigte Zellatmung zu Gärung führe, was zu einem niedrigen pH-Wert (Übersäuerung auf der Zellebene) führt.

 

In der Studie, für die ihm der Nobelpreis verliehen wurde, veranschaulicht Dr. Warburg, was in der Umgebung einer Krebszelle vor sich geht: Eine normale gesunde Zelle erfährt eine ungünstige Veränderung, wenn sie nicht mehr ausreichend Sauerstoff aufnehmen kann, um Glukose abzubauen, wobei Energie freigesetzt wird.

 

Fehlt Sauerstoff, so greift die Zelle auf ein urzeitliches Ernährungsprogramm zurück - sie ernährt sich nun, indem sie Glukose im Wege der Gärung umwandelt. Die Milchsäure, die bei der Gärung entsteht, lässt den pH-Wert in der Zelle sinken (stört das Säure-Basen-Gleichgewicht) und zerstört so die Fähigkeit von DNS und RNS, die Zellteilung zu steuern. Nun können sich die Krebszellen ungehindert vermehren. Gleichzeitig verursacht die Milchsäure starke lokal begrenzte Schmerzen, weil sie die Enzyme der Zelle zerstört. Der Krebs zeigt sich als schnell wachsende äußere Hülle um einen Kern aus toten Zellen.

 

Dr. Otto Warburg beendete eine seiner berühmtesten Reden mit folgender Feststellung: ... niemand kann heute behaupten, dass man nicht weiß, was Krebs ist und was seine Ursache ist. Im Gegenteil: Es gibt keine Krankheit, deren Ursache besser bekannt wäre, sodass also Unwissenheit nicht länger als Ausrede für eine mangelnde Prävention gelten kann.

Frank Müller

Basenfastencoach


Prävention

Wenn Du bis ins hohe Alter fit und gesund bleiben möchtest, kann die basische Ernährung ein wichtiger  Schritt in die richtige Richtung sein.

Erkrankung

Durch die basische Ernährung kannst Du viele bestehende Krankheiten vermeiden oder die Symptome  lindern.

Abnehmen

Abnehmen ist bei der basischen Ernährung ein angenehmer Nebeneffekt wo der gefürchtete Jojo-Effekt in der Regel ausbleibt.